Lange Nacht der Museen Hamburg Digital 2020 am 25. 04. 2020

 

Brahms Museum


Lange Nacht der Museen Hamburg

Museumsdienst

 

Musical Greeting from Hamburg. Stay safe and healthy! 

"Brahms-Museum

Welcome to the Brahms-Museum Hamburg!

As one of the smallest museums in the city and part of the Composers’ Quarter, we are usually bursting at the seams during the Long Night of Museums Hamburg.

This year, everything is different.

But the music remains, which is not bound to place and which will also reach you this year, for the first time on the restored square piano! Brahms gave lessons on this instrument by Baumgardten & Heins from 1859.

So, here is a musical greeting from the Brahms-Museum Hamburg with one of the most popular works by the master - the Lullaby by Johannes Brahms, played for you by the pianist Shoko Kuroe. A verse line of the song reads in German: "covered with little nails". Little Nails, an old term for cloves.  At that time, it was assumed that the cloves with their essential oils were protective against vermin and pathogens.

Stay healthy! We look forward to seeing you as soon as it becomes possible!"


Program Note

 

Mechtild Borrmann liest aus ihrem Buch "Grenzgänger" 

 

Morgenfeier der Musikgemeinde Harburg

Harburger Theater, Helms-Saal, 5. Januar 2020 11 Uhr

 

"Die vielfach ausgezeichnete Autorin Borrmann, die mit ihren Zeitgeschichte-Romanen „Grenzgänger“ und „Trümmerkind“ monatelang auf der Spiegel-Bestseller-Liste stand, erzählt mit der ihr eigenen soghaft-präzisen Sprache die Geschichte einer lebenshungrigen Frau – ein ehemaliges Heimkind – , die an Gerechtigkeit glaubt und daran verzweifelt."

 

Dmitri Kabalewski: Schneesturm aus den „Klavierstücken für Kinder“ op. 27 Nr. 23

Selim Palmgren: Snöflinger op. 57 Nr. 2

Walter Niemann: Winterstürme aus den „Heidebildern“ op. 12 Nr. 5

Ilmari Hannikainen: Ensi lumi op. 11b Nr. 5

William Gillock: Sleighbells in the Snow

Claude Debussy: …Des pas sur la neige aus „Préludes Premier Livre“

Claude Debussy: The snow is dancing aus “Children’s Corner”

 

Shoko Kuroe, Klavier

 

 


Brahms-Museum Hamburg

 

Tafelklavier Baumgardten&Heins Hörstation

 


Preetzer Papiertheatertreffen 21.-22. September 2019

 

Papiertheater wie vor 100 Jahren

 

C.M.v Weber "Der Freischütz" mit Papiertheater INVISIUS - Thomas Hell, Shoko Kuroe, Klavier

 

http://www.invisius.de/der-freischuumltz.html

 

http://papiertheatertreffen-preetz.de/

 


Program Note

 

Setsugekka - Schnee, Mond und Blumen

Internationales Musikfestival mosaique Lüneburg, 4. Oktober 2019, Glockenhaus Lüneburg

https://www.klavierwunderland.de/setsugekka/

 

https://mosaique-lueneburg.de/internationales-musikfestival-kuenstlerinnen-aus-japan/

 


Program Note 

 

Babette Koblenz: "Hope" für Klavier (Uraufführung)

im Rahmen des Hamburger Tonkünstlerfestes am 26.5. 2019, Kapelle 6, Hamburg

 

"Babette Koblenz, Hamburg; Studium bei G.Ligeti, Hamburg. Prägende Einflüsse durch Auslandsaufenthalte, Austausch mit Künstlern verschiedener Sparten. Zahlreiche Werke für Ensemble, Kammermusik, Chor u. Orchester; Oper für München, ARTE, Nürnberg, Karlsruhe etc. U.a. Rom-Preis Villa Massimo, Preis der Bayer. Akademie und Schneider-Schott-Preis Mainz. Mitglied der Akademie der Künste Hamburg, lebt z.Zt. im Wendland.

 

„Hope“ – ein intensiver Weg des Suchens mit abenteuerlichen Verläufen, einer filigran  polymetrisch verschränkten Satztechnik; durch Sprachmelodik inspirierte gesangliche Bögen in einem Netzwerk von musikalischen Ornament-Ketten, die sehr individuelle Emotionen auslösen."


Die CD Elise im Wunderland ist jetzt auch auf Spotify zu hören.